Schützenverein Oeynhausen e.V.
 

*** 18.01.2020: Jahreshauptversammlung ***

Home
Nach oben
Copyright © 2019
Michael Besche

 

 

Entstehung "Neuer Schützenplatz" auf dem Gelände des ehemaligen Kindergartens (2015)

 

Auf der Jahreshauptversammlung 2015 wurde von den Mitgliedern des Schützenvereins der Vorschlag des Vorstandes angenommen, den "neuen Schützenplatz", an dem Ort des ehemaligen Kindergartens, zu pflastern. Nach dem Abriss des Kindergartens in 2013 wurde der Platz lediglich mit Schotter bedeckt und festgefahren. Nach Rücksprache mit der Stadt Nieheim erklärte diese sich bereit die Pflaster- und Kantensteine zur Verfügung gestellt, wenn die restlichen Materialien und Arbeitsleistungen durch die Mitglieder des Schützenvereins bereit gestellt werden.

Gesagt - Getan.

Am 16.07. startete das Projekt "Pflastern Neuer Schützenplatz".

Begonnen wurde am Donnerstag, dem 16.07., damit die spätere Höhe des Pflasters festzulegen. Am Freitag wurden die "Gräben" für die Kantensteine ausgehoben und die ersten Kantensteine gesetzt. Die übrigen Kantensteine wurden am Samstag gesetzt. Der bestehende Weg vom Schotterplatz zur Turnhalle wurde aufgenommen und an eine andere Stelle neu errichtet. Anschließend wurden die Übergänge zur bestehenden Rasenfläche mit Mutterboden aufgefüllt.

Am Mittwoch, 22.07. wurde begonnen die Fläche abzurütteln und den Split als Untergrund für die Pflastersteine abzuziehen, so dass am Donnerstag die ersten Steine gelegt werden konnten. Dank der zahlreichen Unterstützung vieler freiwilliger Helfer konnte das Thema Pflastern am Freitag und Samstag abgeschlossen werden, so dass nach 2 Wochen konzentrierter Arbeit "nur" noch die Feinarbeiten zu erledigen waren.

In der folgenden Woche wurde noch die fehlenden Steine zurechtgeschnitten, der Rasen neu eingesät und Split verteilt um die Zwischenräume zu versiegeln.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle freiwilligen Helfer, auch im Namen der Stadt Nieheim, die es möglich gemacht haben den kompletten Platz, trotz hochsommerlicher Temperaturen, innerhalb von zwei Wochen fertig zustellen.

Im November wurde noch die vorhanden Hecke erweitert, so dass sich auch hier ein einheitliches Bild des Platzes ergibt.

Zum Abschluss ein Paar Statistiken:

- freiwillige Helfer: 36
- geleistete Stunden: 479
- geleistete Maschinenstunden: 84 (LKW, Radlader, Walze, Trecker,...)

Material:
- 660m³ Pflastersteine
- 110m Kantensteine
- 6m³ Beton
- 4 Zug Split
- 5 Wagen Mutterboden
- 100 Pflanzen Buchenhecke
 


Fotostrecke